Warum ein WWS?

Warum ein Wildwarnsystem verwenden?

Viele Wege kreuzen Naturräume. An diesen Stellen halten sich auch  Tiere wie Marder, Dachse, Füchse, Wildschweine, Hirsche und Rehe auf. Bei Unfälle sind oft verletzte  und leider auch Tote zu bedauern.

Aus den Zahlen geht hervor, dass in den Niederlanden durch Kollisionen mit sich kreuzenden Wildtieren jährlich Schäden in Höhe von €50.000.000 entstehen. Die Hälfte davon sind Blechschäden, und es ist davon auszugehen, dass die Mehrkosten, wie Arbeitsunfähigkeit, Krankheitskosten für den Einsatz von Rettungsdiensten usw., mindestens zu einer Verdoppelung dieser Kosten führen werden. Jedes Jahr werden bei diesen Zusammenstößen viele Menschen verletzt und manchmal sogar getötet. In Deutschland findet alle 2 Minuten eine Kollision mit Wild, das die Fahrbahn überquert, statt, was bereits darauf hindeutet dass dies ein ernsthaftes Problem ist. Zahlen aus dem Jahr 2015 zeigen, dass €563.000.000, – der Schäden durch Wildtier-Kollisionen in diesem Jahr entstanden sind. Im Jahr 2006 waren es noch rund €500.000.000, – und es gab 10 Tote und 2.800 Verletzte. Tendenziell steigt die Zahl der Unfälle pro Jahr um 5 bis 7%.

 

Darüber hinaus ist die Notwendigkeit, Naturräume miteinander zu vernetzen, immer dringlicher geworden und wir bieten eine bezahlbare Lösung. Dieses dynamische System warnt die Verkehrsteilnehmer frühzeitig vor Wildtieren, und die Tiere können die Straße sicher überqueren, was eine gesündere Natur schafft. Dies wird auch zu einem attraktiven Umfeld für den Tourismus beitragen und damit auch zum wirtschaftlichen Fortschritt.

Video animatie

You can activate english subtitles by clicking the options and selecting subtitles.