Uber uns

Wir begrüßen Sie herzlichst auf unsere Website www.prowild.net. Hier informieren wir Sie in Sachen Anwendung einer dynamischen Wildwarnanlagen und damit zusammenhängenden Dienstleistungen.

Wir sind schon seit 1998 tätig um für unsere Auftraggeber verkehrssichere Situationen zu erzeugen an Stellen an denen es häufig zu Zusammenstößen von Verkehr und Wildtiere kommt.

Wildwarnanlage

Mit unserer Wildwarnanlage haben wir eine sehr effektive Maßnahme entwickelt mit der wir jetzt in der Lage sind Wildtiere die gerade vor dem Überqueren der Straße stehen zu erfassen.
Die Erfassung führt zum auslösen der elektronischen Verkehrsschilder damit Autofahrer gewarnt werden und ihr Fahrverhalten anpassen.

Entwicklung

Dank unsere Erfahrungen haben wir die Technik immer weiter entwickelt und verfeinert damit die Betriebssicherheit optimiert wurde. Unbeabsichtigte Auslösungen des Systems haben wir deshalb auf ein Minimum reduzieren können.

Resultat

Mit einer Reduktion um 90% hat sich das ProWild-Konzept in den vergangenen Jahre als sehr gute Lösung für ein wachsendes Problem erwiesen. Wir sind Marktführer in den Niederlanden bei der Anwendung dieser Technik. Mit unseren Systemen der neuesten Generation haben wir seit 2011 ungefahr 1000 Unfälle verhindert. Damit ist bereits mehr als €4.850.000,- an gesellschaftlichen Schäden eingespart. Wie viel Leben gerettet oder wie viel (schwere) Verletzungen verhindert wurden, wird immer eine Frage bleiben, die aber sicherlich beträchtlich sein wird.

Informationen

Wir hoffen das die Informationen die Sie auf dieser Website finden Ihnen die Antwort geben auf Fragen die Ihnen beschäftigen. Selbstverständlich sind wir zu jeder Zeit bereit Informationen die Sie dennoch wünschen zu erläutern. Nehmen Sie dazu Kontakt mit uns auf oder stellen Sie Ihre Frage im Kontaktformular auf dieser Website.

Warum ein Wildwarnsystem verwenden?

Viele Wege kreuzen Naturräume. An diesen Stellen halten sich auch  Tiere wie Marder, Dachse, Füchse, Wildschweine, Hirsche und Rehe auf. Bei Unfälle sind oft verletzte  und leider auch Tote zu bedauern.

Aus den Zahlen geht hervor, dass in den Niederlanden durch Kollisionen mit sich kreuzenden Wildtieren jährlich Schäden in Höhe von €50.000.000 entstehen. Die Hälfte davon sind Blechschäden, und es ist davon auszugehen, dass die Mehrkosten, wie Arbeitsunfähigkeit, Krankheitskosten für den Einsatz von Rettungsdiensten usw., mindestens zu einer Verdoppelung dieser Kosten führen werden. Jedes Jahr werden bei diesen Zusammenstößen viele Menschen verletzt und manchmal sogar getötet. In Deutschland findet alle 2 Minuten eine Kollision mit Wild, das die Fahrbahn überquert, statt, was bereits darauf hindeutet dass dies ein ernsthaftes Problem ist. Zahlen aus dem Jahr 2015 zeigen, dass €563.000.000, – der Schäden durch Wildtier-Kollisionen in diesem Jahr entstanden sind. Im Jahr 2006 waren es noch rund €500.000.000, – und es gab 10 Tote und 2.800 Verletzte. Tendenziell steigt die Zahl der Unfälle pro Jahr um 5 bis 7%.

 

Darüber hinaus ist die Notwendigkeit, Naturräume miteinander zu vernetzen, immer dringlicher geworden und wir bieten eine bezahlbare Lösung. Dieses dynamische System warnt die Verkehrsteilnehmer frühzeitig vor Wildtieren, und die Tiere können die Straße sicher überqueren, was eine gesündere Natur schafft. Dies wird auch zu einem attraktiven Umfeld für den Tourismus beitragen und damit auch zum wirtschaftlichen Fortschritt.

Wie funktioniert es?

Wie funktioniert die ProWild dynamische Wildwarnanlage?

Die Tiere werden durch Zäune in Richtung einer Vorher festgestellten Überquerungszone geleitet.
Diese Zone kann beliebig breit sein, von etwa 50m bis hin zu mehreren Kilometern. In dieser Zone werden die sich bewegenden Tiere durch Sensoren erfasst. Die Signale der Sensoren werden in einem Rechner ausgewertet; unter anderem wird mittels Sonderalgorithmen bestimmt ob der Sensor lediglich ein fallendes Blatt o.ä. erfasst hat oder die tatsächliche Bewegung eines Tieres.

Bei einer als plausibel bewertete Detektion werden die LED-Warntafeln, die sich nahe der Straße befinden ausgelöst und wird der Autofahrer gewarnt, dass sich Tiere im Waldrand befinden. Daraufhin wird der Autofahrer sein Fahrverhalten an der Lage anpassen.

In der Basis ist das ProWild System einigermaßen zu vergleichen mit einen Fußgängerübergang, mit den Unterschied das es jetzt das Wild ist das automatisch  Verkehrsschilder einschaltet und so ohne Aufprallgefahr an der anderen Seite der Straße angelangt.

Weil die  LED-Warntafeln, die sich nahe der Straße befinden  nur aktiviert werden bei der tatsächlichen Präsens von Tieren, ist keine Gewöhnung des Autofahrers zu erwarten. Hierin liegt einer der wichtigsten Grunde warum das Pro-Wild System so effektiv wirkt.

Es gibt auch eine Lösung ohne Zäune, die Tiere könnten dann an jeder Stelle die Straße überqueren. Hier kann man sich überlegen die Erfassung über die gesamte Strecke zu tun und mittels optische Warnzeichen wie LED Verkehrsschilder oder Pfosten mit dynamischen LED Leuchten die Autofahrer in einem bestimmten Bereich warnen.

Es ist sehr empfehlenswert den endgültigen Entwurf der Anlage mit der Straßenbehörde abzustimmen um so ein optimaler Plan zur Wartung und Betreuung zu bewirken.

Wir haben die Möglichkeit aus unserem Hause unterschiedliche Systeme und damit Lösungen anzubieten. Dazu wäre es eine gute Sache Ihnen Vorort zu treffen um die richtige Wahl zu treffen.

Was bringt es?

Im allgemeinen rechnet man mit Sachschäden von etwa €2.500,00 pro Unfall mit Wildtiere. Genaue Zahlen sind nicht bekannt, aber dieser Betrag wird sich wahrscheinlich durch zusätzliche Kosten, z. B. durch die Inanspruchnahme von Notfalldiensten, medizinische Kosten, Invalidität, Schäden durch Straßensperren, den Einsatz von Straßenverwaltungen und Fauna-Management-Einheiten usw. verdoppeln, was bedeutet, dass der durchschnittliche Gesamtschaden pro Kollision mehr als €5.000 beträgt. Auch werden nicht alle Unfälle gemeldet.

An einer Stelle mit 15 Kollisionen pro Jahr wird der Bau eines Wildwarnsystems daher jährlich mindestens €75.000 an Schäden verhindern.

Mit unsere Systeme der neuesten Generation haben wir seit 2011 bereits mehr als 800 Unfälle an 8 Stellen verhindert und die Gesellschaft mehr als €3.950.000, – Schaden erspart. Wie viel Leben gerettet oder wie viel (schwere) Verletzungen verhindert wurden, wird immer eine Frage bleiben, die aber sicherlich beträchtlich sein wird.

Damit hat sich dieses System sehr schnell amortisiert, was nachweislich auf eine Reduzierung der Kollisionszahl um 90 % zurückzuführen ist. Vor allem aber ist jedes Leben, das hier gerettet wird, oder jede Verletzung, die verhindert wird, viel wichtiger und an sich schon ein Grund, mit dem Aufbau dieses Systems zu beginnen. Darüber hinaus ist es natürlich auch wichtig, das Leiden der Tiere zu verringern und ihnen die Möglichkeit zu geben, durch die Anbindung von Gebieten zu migrieren, was sicherlich nicht vergessen werden darf.

Kenmerken Wildwaarschuwingssysteem

  • Tot 95% reductie van aanrijdingen met overstekend wild
  • Beveiligde oversteek voor diverse soorten wild
  • Duurzame en effectieve voeding mogelijk met behulp van zonnepanelen
  • Uitvoeren nulmeting en monitoring achteraf
  • Op afstand toegang tot loggegevens en het aanpassen van de instellingen van het systeem
  • Engineering, projectleiding en omgevingscommunicatie
  • Duurzame rasters en roosters plaatsen
Flyer WWS
960

Kollisionen vermieden

4850000

Geld gespart für die Gemeinschaft

Neue Forenbeiträge: